We’ve detected that you are using an outdated browser. This will prevent you from accessing certain features. Update browser

PRESSURE EQUIPMENT FORUM 2018

Der Treffpunkt für Hersteller und Betreiber von Druckgeräten.

Das PRESSURE EQUIPMENT FORUM ist der jährliche Treffpunkt von Herstellern und Betreibern von Druckgeräten. Die Veranstaltung bietet den Rahmen, um neueste Entwicklungen und Möglichkeiten auf dem Gebiet der Werkstoffe und Herstellungsprozesse im Zusammenhang mit internationalen Normen und Gesetzen kennenzulernen, sich darüber auszutauschen und für sich nutzbar zu machen.

Unter dem Motto Herausforderungen meistern und Chancen durch neue Wege in der Qualitätssicherung nutzen bietet die Veranstaltung Anwendungsbeispiele zu konkreten Herausforderungen in der Fertigung und gewährt spannende Einblicke in neue Methoden in der Qualitätssicherung.

Initiiert und veranstaltet wird das PRESSURE EQUIPMENT FORUM von Lloyd's Register. Es ist für Einkäufer, Qualitätsmanager, Betriebsleiter sowie Konstrukteure von Druckgeräte-Herstellern und -Betreibern konzipiert. In seiner dritten Ausgabe wird es wieder von der Deutschen Gesellschaft für zerstörungsfreie Prüfung (DGZfP) unterstützt.

Wann
25. September 2018

9:00 - 17:00 Uhr

Im Anschluss an das PRESSURE EQUIPMENT FORUM können Sie an einer 60-minütigen Führung durch die DASA Arbeitsschutz-Ausstellung teilnehmen.

Wo
DASA Arbeitswelt-Ausstellung, Friedrich-Henkel-Weg 1-25, 44149 Dortmund
www.dasa-dortmund.de

Kosten 
€ 99 zzgl. MwSt. pro Person 
inkl. Mittagessen, zwei Kaffeepausen und einer 60-minütigen Führung durch die DASA Arbeitsschutz-Ausstellung.

 

Das Programm im Überblick

 09:00 – 09:15 Uhr

  Registrierung

 09:15 – 09:30 Uhr

  Begrüßung
  Dr. Hendrik Lau, Sales Director Central Europe & Nordics, Lloyd's Register

 09:30 – 10:45 Uhr

Richtlinien an ihren Schnittstellen:
Druckgeräterichtlinie vs. Bauprodukteverordnung und Maschinenrichtlinie vs. Druckgeräterichtlinie
(inkl. Diskussion)

Dr. Frank Wohnsland, Technical Manager, Verfahrenstechnische Maschinen und Apparate, VDMA e.V.

 10:45 – 11:00 Uhr

Kaffeepause

 11:00 – 11:45 Uhr

Zulässige Werkstoffe und deren Bestellung innerhalb des Boiler and Pressure Vessel Codes
Jürgen Fleischfresser, Authorized Inspector Supervisor, PED Supervisor, Lloyd's Register

 11:45 – 12:30 Uhr

Anwendung der Ultraschall-Prüftechniken Phased-Array und TOFD im Geltungsbereich der DIN EN 13445

Dr. Matthias Purschke, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied, Deutsche Gesellschaft für zerstörungsfreie Prüfung e.V. (DGZfP)

 12:30 – 13:30 Uhr

Mittagessen  

 13:30 – 14:15 Uhr

Applying digital technology for visual and remote inspection activities to work smarter, more safely and more efficiently (in Englisch)

Frank van Bockel, Commercialisation and Compliance Consulting Manager, Lloyd's Register

 14:15 – 15:00 Uhr

Neue Marktzugänge für Druckgeräte erlangen am Beispiel Ministry of Health, Labour and Welfare, Japan (MHLW) und Ministry of Economy, Trade and Industry (METI), Japan

Reimer Spriesterbach, Technischer Manager, Lloyd's Register

 15:00 – 15:15 Uhr

  Kaffeepause

 15:15 – 16:00 Uhr

Smart Maintenance – The future of maintenance in the industry 4.0 (in Englisch)

Ton Wessels, Business Development & Sales Manager – Integrity, Maintenance and Reliability   Services, Lloyd's Register

 16:00 – 16:45 Uhr

Qualitätsmanagement-Beauftragter – Internes  Auditieren

Sven Gatzemeier, Projektleiter, Leitender Trainer, Leitender Auditor – Business Improvement Services, Lloyd's Register

 16:45 – 17:00 Uhr

 

Abschluss des PRESSURE EQUIPMENT FORUMS 2018

Dr. Hendrik Lau, Sales Director Central Europe & Nordics, Lloyd's Register

 Im Anschluss an das PRESSURE EQUIPMENT FORUM können Sie an einer 60-minütigen Führung durch die Arbeitsschutz-Ausstellung der DASA teilnehmen.

Kontakt
Sie haben Fragen zu der Veranstaltung? Dann wenden Sie sich gerne an Kerstin Alhajsuleiman, per E-Mail kerstin.alhajsuleiman@lr.org oder telefonisch unter +49 (0)40328107-158.

 

TERMS & CONDITIONS

§ 1 Allgemeines

1. Die nachfolgenden Teilnahmebedingungen gelten für die Teilnahme an Veranstaltungen von Lloyd's Register EMEA (im weiteren LR) auch wenn in den jeweiligen Werbemitteln nicht ausdrücklich auf diese Teilnahmebedingungen Bezug genommen wird.

2. ”Teilnehmer” im Sinne dieser Bedingungen ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei der Buchung der Veranstaltung in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen Tätigkeit handelt.


§ 2 Vertragsschluss

1. “Vertrag” bedeuted im Folgenden die Vereinbarung eine Dienstleistung zu liefern. 

2. Die Darstellung der Veranstaltungen in den jeweilig aktuellen Werbemitteln stellt kein bindendes Vertragsangebot dar. Indem LR eine Buchung des Teilnehmers zugeht, gibt der Teilnehmer ein verbindliches Angebot unter Einbeziehung dieser Teilnahmebedingungen ab. LR behält sich die freie Entscheidung über die Annahme dieses Angebots vor. Nimmt LR das Angebot des Teilnehmers nicht an, teilt LR dies dem Teilnehmer unverzüglich mit.

3. Verwendet der Teilnehmer eigene allgemeine Geschäftsbedingungen und enthalten diese insgesamt oder teilweise abweichende Regelungen, werden diese abweichenden Bedingungen nur dann Vertragsbestandteil, wenn LR der Geltung dieser Bedingungen des Teilnehmers ausdrücklich in Text- oder Schriftform zustimmt.

4. LR kann den Vertragsschluss ablehnen, soweit der Teilnehmer bestimmt, dass Zahlungen nicht zunächst auf ältere Forderungen, Kosten und Zinsen und erst dann auf die aktuelle Veranstaltungsbuchung angerechnet werden.


§ 3 Preise

1. Die angebotenen Preise verstehen sich pro Teilnehmer inkl. Mittagessen und Pausengetränken an den Veranstaltungstagen. Nicht enthalten sind Übernachtungs-, Frühstücks- und Hotelkosten sowie Kosten für das Abendessen.

2. Die Preise verstehen sich zzgl. der bei Rechnungsstellung aktuell geltenden gesetzlichen Umsatzsteuer und richten sich ausschließlich an Teilnehmer im Sinne von § 1 Nr. 2 dieser Teilnahmebedingungen.

3. Die Teilnahmegebühr wird nach Erhalt der Rechnung ohne Abzüge vor der Veranstaltung fällig.

§ 4 Organisatorisches

1. Die Organisation der Veranstaltung erfolgt unmittelbar durch LR oder deren Beauftragte.

2. Die Buchung eines Hotelzimmers erfolgt durch die Teilnehmer selbst.


§ 5 Stornierung durch Lloyd’s Register

Soweit eine Veranstaltung wegen eines von LR nicht zu vertretenden Umstandes (Nichterreichung der Mindestteilnehmerzahl, kurzfristige Erkrankung des Referenten, Stornierung durch den Raumanbieter etc.) nicht stattfinden kann, teilt LR dies dem Teilnehmer unverzüglich mit. Der Teilnehmer hat Anspruch auf Erstattung der gezahlten Gebühren.


§ 6 Stornierung durch den Teilnehmer

1. Eine Stornierung ist bis zu 4 Wochen vor der Veranstaltung ohne Angabe von Gründen kostenfrei möglich.

2. Erfolgt die Stornierung innerhalb eines Zeitraums von 4 Wochen jedoch vor Beginn der letzten 2 Wochen vor der Veranstaltung gilt eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 50,- zzgl. MwSt. pro Teilnehmer als vereinbart.

3. Erfolgt die Stornierung später als 2 Wochen vor Beginn der Veranstaltung, wird die gesamte Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt. Der Teilnehmer kann selbstverständlich bis zu einer Woche vor Beginn der Veranstaltung einen Ersatzteilnehmer benennen.

4. Wird die Buchung erst innerhalb des kostenpflichtigen Stornierungs-zeitraums vorgenommen, gelten die vorstehenden Regeln entsprechend.

5. Die Stornierung bzw. die Mitteilung über einen Ersatzteilnehmer hat zur Fristwahrung an die unten genannten Kontaktdaten zu erfolgen. Maßgeblich für die Rechtzeitigkeit der Stornierung bzw. der Benennung eines Ersatzteilnehmers ist der Zugang bei LR unter den u.g. Kontaktdaten.


§ 7 Haftung

1. Vorbehaltlich der nachfolgenden Regelungen haftet LR nicht – egal aus welchem Rechtsgrund – für die leicht fahrlässige Verletzung von Pflichten durch LR, dessen gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungs-gehilfen. Bei leicht fahrlässiger Verletzung wesentlicher Vertrags-pflichten beschränkt sich die Haftung von LR der Höhe nach auf den typischen vorhersehbaren Schaden. Für leicht fahrlässig verursachte Pflichtverletzungen, oder für leicht fahrlässig verursachte Schutz-pflichtverletzungen haftet LR nicht.

2. Die vorstehenden Haftungsausschlüsse und Haftungsbeschränkungen gelten nicht in Fällen verschuldensunabhängiger Haftung, insbesondere nach dem Produkthaftungsgesetz, bei verschuldeten Körper- und Gesundheitsschäden oder Verlust des Lebens.


§ 8 Verzug

1. Die Parteien kommen erst durch eine schriftliche Mahnung mit angemessener Nachfristsetzung in Verzug, es sei denn eine (Nach-) Fristsetzung ist aus gesetzlichen Gründen entbehrlich.

2. Gerät der Teilnehmer in Zahlungsverzug, ist LR zur Berechnung des gesetzlichen Zinsanspruchs berechtigt. LR behält sich vor, einen höheren Verzugsschaden nachzuweisen und geltend zu machen. Der Teilnehmer ist berechtigt, nachzuweisen, dass LR durch den Verzug kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist.


§ 9 Eigentums- & Copyrightvorbehalt

1. LR behält sich das Eigentum an den Präsentationsunterlagen bis zum Eingang aller Zahlungen aus der Geschäftsverbindung mit dem Teilnehmer vor.

2. Die bei oder im Zusammenhang mit der Veranstaltung ausgehändigten oder sonst bereitgestellten Unterlagen unterliegen dem Urheberrecht. Die notwendige Schöpfungshöhe gilt als vereinbart. Jede Form der Vervielfältigung, Veröffentlichung oder Verbreitung der Unterlagen bedarf der schriftlichen Zustimmung von LR.


§ 10 Datenschutz

1.Es wird darauf hingewiesen, dass die Teilnehmerdaten getrennt als Bestands- und als Abrechnungsdaten im Rahmen der gültigen datenschutzrechtlichen Regelungen gespeichert werden.

2. Das unerlaubte Mitschneiden der Veranstaltung in Ton und / oder Bild ist sowohl aus Gründen des Persönlichkeits- wie Urheberrechts unzulässig und kann mit Ausschluss geahndet werden; eine Kostenerstattung findet in diesem Falle nicht statt.

3. Video-, Audio- und Bildaufnahmen werden u.U. auf der Veranstaltung getätigt. Mit der Veranstaltungsteilnahme erklärt sich der Teilnehmer mit der Aufnahme von sich und der Verwendung dieser auf allen Medienkanälen (TV, Online, Print, etc.) für unbegrenzte Zwecke und unbegrenzte Zeit einverstanden.


§ 11 Schlussbestimmungen

1. Es gilt das materielle Recht der Bundesrepublik Deutschland und soweit auf Dienstleistungen anwendbar das UN-Übereinkommen über Verträge über den internationalen Warenkauf.

2. Ist der Teilnehmer Kaufmann, juristische Person des öffentliches Rechts oder öffentlich rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag Hamburg. Dasselbe gilt, wenn der Teilnehmer keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat.

3. Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrags zwischen LR und dem Teilnehmer einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden oder sollte sich hierin eine Lücke befinden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

4. Änderungen des Vertrags bedürfen der Textform; dies gilt auch für eine Änderung des Textformfordernisses selbst.

IMPRESSUM

Lloyd's Register EMEA
Sandtorkai 41
20457 Hamburg
Deutschland
Tel: +49 (0)40 328 107 100
E-Mail: industrie-service@lr.org
www.lr.org/de/inspection

Ust.-Id Nr. DE230158308

Amtsgericht Hamburg HRB 88432

ANMELDUNG